Weinszene /

Finigeto

...Zukunftsvisionen für das Oltrepò
Territorien

Finigeto wurde im Jahr 2005 gegründet. Aldo Dallavalle war erst 19 und hatte schon eine große Leidenschaft: Weinbau!

Wir werden von Aldo, seiner Frau Diana und der kleinen Tochter Beatrice empfangen, eine entzückende junge Familie, welche die Leidenschaft von Aldo völlig teilt. Diana ist Sommelier und erzählt uns mit Begeisterung die Geschichte des Weinguts und der Weine . Als die kleine Bea, im Alter von nur 3 Jahren, die Mutter im Weinberg eine Traube essen sah, sagte sie empört: „Trauben ißt man nicht, damit macht man Wein!„. Na also, da ist die Zukunft ja gesichert!

Aldo stammt nicht aus einer Winzerfamilie, aber er verbrachte seine Ferien bei einem Onkel, der Weinberge in der Toskana hatte und dort entwickelte er eine solche Passion, dass er mit 19 Jahren schon entschied, sich dem Wein zu widmen. Er ist schon weit gekommen und seine Weine sind nun fein und elegant.

Finigeto befindet sich auf einem schönen Hügel im Oltrepò Pavese, in einer Höhe von 300 Metern. Auf diesem schönen Bild schaut die Burg von Montalto Pavese von oben herab auf das Weingut.

Das Weingut hat eine Weinbergfläche von 42 ha. Der Anteil der vinifizierten Trauben, auf den heute 40% entfallen, wird in Zukunft wachsen und mit der Qualitätsgarantie Schritt halten.

Die Produktion beträgt 80.000 Flaschen, mit einem Potenzial von 250.000. Einige alte Weinberge werden neu angepflanzt, und die Produktion wird langsam erweitert; stets sorgfältig auf die gewünschte Qualität ausgerichtet.

Große Experimentierlust, Begeisterung für die erzielten Ergebnisse und Zukunftsvisionen für einen Oltrepò, immer reicher an Exzellenzbeispielen.

Einige bezeichnende Sätze, die in unseren Unterhaltungen gefallen sind, möchte ich hier gerne teilen, um eine Vorstellung vom Engagement dieser Winzer zu vermitteln:

„Wir investieren in Qualität im Weinberg, in hochprofessionelle Mitarbeiter, die ihre Erfahrung in das Unternehmen einbringen und uns beim Wachstum des Unternehmens unterstützen“

„Sie haben gut angefangen und vor allem haben sie die richtige Wahl getroffen: Qualität und Streben nach Professionalität“.

Mario Maffi (Önologe) über Finigeto

„Was mir an Aldo gefällt, ist seine Leidenschaft. Er fährt unermüdlich fort, wie ein Zug“.

Diana über ihren Mann

Die Weine

Wir beginnen unsere Verkostung mit  einem  Schaumwein, der „2005“ heißt, das Gründungsjahr von Finigeto. Wir wollen auf die Zukunft des Weinguts und des Oltrepò Pavese anstossen.

Einen guten Wein in bester Gesellschaft zu geniessen heißt Freude und das Anstossen der Gläser sollte sich wie Musik anhören

Mario Maffi

Finigeto – 2005 – Oltrepò Pavese Metodo Classico Docg

Pinot Nero 100% – 13% Vol. – 2015 / 2016   –   Dieser Wein ist der Erste „Metodo Classico“ des Hauses und trägt den Namen aus dem Gründungsjahr des Weinguts.

Nach der Gärung bleibt der Wein in Stahltanks bis zum nächsten Frühling. 70% davon werden dann in Barrique und 30% in Tonneau 12 Monate ruhen; 30 Monate dauert die zweite Flaschengärung. Für diesen, wie auch für alle anderen Weine, ist der Ertrag sogar unter den gesetzlichen Vorgaben und das sagt viel über den Qualitätsanspruch des Hauses aus.

Verkostungsnoten: Ziel war es, die Kraft und die Eleganz des Pinot Nero zu einem augewogenen und einladenden Wein zu kombinieren. Der 2015er, ein besonders warmes Jahr, hat eine goldgelbe Farbe, ist kräftig und sehr ausgewogen. Der 2016er wurde bei der Messe Vinitaly besonders geschätzt . Fein, frisch am Gaumen,  mit komplexen Noten. Noch mehr Wert wurde auf Eleganz, Ausgewogenheit, aromatische Vielfalt  gelegt, mit exzellentem Resultat. Meine Beschreibung des Weines ist sehr schlicht: gefährlich gut…

Serviervorschläge: ausgezeichnet als Aperitif; paßt zu Fischgerichten, Krustentiere,  Aufschnitt, Rohschinken, Flocken von Parmesankäse: ein idealer Speisebegleiter.

Finigeto – Extrà – Pinot Nero Rosé – Vino spumante di qualità

Pinot Nero 100% – Schaumwein, Martinotti/Charmat Verfahren – Vol. 12% – Extra Dry.

Verkostungsnoten: Rosé Schaumwein, Martinotti/Charmat Verfahren, die Farbe ist hellrosa mit bernsteinfarbenen Nuancen; hat einen feinen und langhaltenden Schaum, das Bukett ist reich an Aromen weißer Früchte und Blumen, unter denen eine Rosennote auffällt. Weich, frisch, duftend, würzig, elegant, mit einem harmonischen Abgang.

„Wasser trennt Menschen, Wein verbindet sie“

(l’acqua divide gli uomini, il vino li unisce)

Dieser Satz ist auf dem Rückenetikett zu lesen und lässt an einen geselligen Sommer denken, das Glas in der Hand, endloses Lachen und Geplauder, am Sekt nippend, während die Sonne langsam hinter den Hügeln verschwindet.

Serviervorschläge: Romantik beiseite, diesen Schaumwein trinkt man nicht nur als Aperitif; er paßt auch zu Sommegerichten, wie Vitello Tonnato (hauchdünn aufgeschnittenes Kalbfleisch mit einer Thunfisch-Mayonnaise-Soße übergossen und mit Kapern garniert), Bauchspeck, Meeresfrüchten und er begleitet auch ausgezeichnet eine ganze Mahlzeit.

Lo Spavaldo- Riesling IGT 

Rheinriesling 100% – Vol. 13% – 2016 / 2017   –   Stiller Weisswein von strohgelber Farbe mit grünlichen Nuancen. Blumen- und Petrolnoten in der Nase; er ist frisch, würzig und intensiv, mit einer guten aromatischen Ausdauer. Der 2016er hat reifere Aromen und eine gute Mineralität, welche der 2017er noch weiter entwickeln wird. Dieser ist frisch und aromatisch, ein ausgezeichneter Aperitifwein. Ausgeprägte fruchtige Säure, gute Struktur und langer Abgang.

Serviervorschläge: Vorspeisen, erste Gänge auf Gemüsebasis, Eierspeisen, Fischspeisen.

Il Baldo – Bonarda Doc

Croatina 85% Barbera, Uva Rara 15%- Vol. 14% – 2017   –   Croatina und Uva Rara sind autochthone Reben, die zusammen mit der Barberarebe einen Wein produzieren, der Bonarda, der ein Flagschiff des Weingebiets Oltrepò Pavese darstellt.

Verkostungsnoten: stiller Rotwein, rubinrote Farbe mit violetten Tönen, weinig und elegant;  Blumenaromen,  Marasca (Sauerkirsche) und Pflaume werden hervorgehoben. Im Mund eine ausgezeichnete Balance und eine gute Säure; trocken, Körperreich, mit einem langen Abgang und einen ausgeprägten Nachgeschmack.

Serviervorschläge: Bonarda passt sehr gut zu Aufschnitt und ganz besonders zum lokalen „Salame di Varzi“; zu Risotto mit Wurstpaste, Fleisch-Ravioli, halbgereiftem Käse.

Il Ribaldo – Barbera Doc

Barbera 100% – Vol. 14% – 2017  –   Stiller Rotwein.  Die Trauben stammen von den ältesten Rebstöcken des Weinguts. 30%  des Weins wird 3 Monate im Tonneau ausgebaut.

Verkostungsnoten: Dieser Wein zeigt eine rubinrote Farbe mit violetten Reflexen. Sauber, komplex, mit Noten gekochter Pflaume, Kirschkonfitüre, süßer Gewürze. Am Gaumen voll und samtig, ausgewogene Tannine, gute Säure; die kurze Zeit im Tonneau rundet die Konturen gut ab und schenkt dem Wein eine schöne Balance.

Serviervorschläge: rotes Fleisch, Wild, reifer Käse.

Ist es aufgefallen, dass die Namen der letzten drei Weine den Namen des Winzers (Aldo) enthalten? Il Baldo: der Furchtlose – Il Ribaldo: der Frechdachs – Lo Spavaldo: der Draufgänger

Il Nirò- Pinot Nero Riserva Doc

Pinot Nero 100% – Vol. 13,5% – 2015 – Aus ausgewählten Trauben, von Hand gelesen, mindestens 12 Monate in Eichenbarriques ausgebaut.

Verkostungsnoten: Leuchtendes Rubinrot mit Granatreflexen. In der Nase ein Ansturm fruchtiger Noten kleiner roter Früchte, Gewürze und Blumen. Am Gaumen sehr elegant, angenehme Tannine, Noten von schwarzen Johannisbeeren, Gewürzen und balsamischen Anklängen; mit langem Abgang.

Serviervorschläge: Braten von weißem Fleisch, Lamm, Wildgeflügel, halbgereifter Käse


Wenn Sie das Vergnügen haben werden hier vorbeizuschauen, können Sie an einer Führung im Weinkeller und im Weingut teilnehmen. Sie können von Diana die Grundprinzipien des Weinbaus und der Weinproduktion sowie die Geschichte des Weinguts und des Weingebiets Oltrepò Pavese erfahren und natürlich eine abschließenden Weinverkostung genießen. Sie spricht Englisch, etwas Deutsch, Französisch und Rumänisch.

Sie könnten sogar einen Teil einer Reihe im Weinberg „adoptieren“, um Ihren eigenen Wein zu produzieren

Sie können den Weg ihres Weines vom Weinberg bis zum Weingut verfolgen und an den wichtigsten Momenten der Verarbeitungen, im Weingut und im Keller, teilnehmen. Wenn der Wein fertig ist, können Sie Ihre Flaschen, versehen mit dem Logo des Weinguts und Ihrem Eigenen, mitnehmen.


Die Qualität der Weine, die wir heute verkostet haben, zeichnet sich durch eine große Ausgewogenheit und Eleganz aus. Wir schließen uns dem Motto des Unternehmens an:

Finigeto-Weine, das Vergnügen sie einzuschenken, der Genuss sie zu trinken

Finigeto – Il piacere di versarlo, il gusto di berlo
Finigeto

Verfasst nach Besuch von Weinwelt Italien